Schnarchen – welcher Arzt hilft? Eine Übersicht

Datum letzten Überarbeitung:
Schnarchen - welcher Arzt?

Schnarchen – welcher Arzt hilft? Eine Übersicht

Leidest du oder jemand, den du kennst, unter Schnarchen? Schnarchen ist ein häufiges Problem, das viele Menschen betrifft und Unbehagen und Störungen im Leben verursachen kann. Wusstest du jedoch, dass Schnarchen auch ein Hinweis auf eine schwerwiegendere zugrunde liegende Erkrankung sein kann? In diesem Artikel geben wir einen Überblick über das Schnarchen und besprechen die verschiedenen Arten von Ärzten, die bei Schnarchen helfen können.

1. Was ist Schnarchen?

Schnarchen ist ein lautes, raues Geräusch, das während des Schlafes auftritt, wenn die Atemwege teilweise blockiert sind. Es ist ein häufiges Problem, das Menschen jeden Alters und Geschlechts betrifft. Schnarchen kann ein Symptom für eine schwerwiegendere Erkrankung namens Schlafapnoe sein, die eine Schlafstörung verursacht und dazu führt, dass eine Person während des Schlafs für kurze Zeit aufhört zu atmen.

2. Was verursacht Schnarchen?

Schnarchen kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, wie z.B.:

  • Übergewicht
  • Rauchen
  • Alkoholkonsum
  • Schlafposition
  • Alterung
  • Vergrößerte Mandeln oder Adenoide
  • Allergien
  • Nasenverstopfung
  • Abweichung des Nasenscheidewand

3. Arten des Schnarchens

Schnarchen kann basierend auf der Blockade des Atemwegs in drei Arten kategorisiert werden:

– Mund-Schnarchen

Mund-Schnarchen tritt auf, wenn die Atemwege am hinteren Teil des Mundes oder des Rachens teilweise blockiert sind. Diese Art von Schnarchen wird oft durch eine zu entspannte Zunge während des Schlafes verursacht.

– Nasen-Schnarchen

Nasen-Schnarchen tritt auf, wenn die Atemwege in den Nasenpassagen teilweise blockiert sind. Diese Art von Schnarchen wird oft durch Allergien oder eine Abweichung des Nasenscheidewands verursacht.

– Zungen-Schnarchen

Zungen-Schnarchen tritt auf, wenn die Zunge während des Schlafes zurück in den Rachen fällt und den Atemweg teilweise blockiert. Diese Art von Schnarchen wird oft durch zu entspannte Muskeln in der Zunge und im Rachen während des Schlafes verursacht.

4. Wann sollte man einen Arzt wegen Schnarchens aufsuchen?

Wenn dein Schnarchen deine Lebensqualität beeinträchtigt oder du vermutest, dass du an Schlafapnoe leidest, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen. Einige Anzeichen, die darauf hinweisen, dass du einen Arzt aufsuchen solltest, sind:

  • Lautstarkes und hartnäckiges Schnarchen
  • Tagesschläfrigkeit
  • Kopfschmerzen am Morgen
  • Schwierigkeiten beim Konzentrieren
  • Gehen oder Würgen im Schlaf

5. Welche Ärzte können bei Schnarchen helfen?

Es gibt mehrere Arten von Ärzten, die bei Schnarchen helfen können, darunter:

– Allgemeinarzt

Dein Hausarzt kann leichte Fälle von Schnarchen diagnostizieren und behandeln. Falls erforderlich, können sie dich an einen Spezialisten überweisen.

– Hals-Nasen-Ohren-Arzt

Ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt, auch als HNO-Arzt bekannt, ist auf die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Ohrs, der Nase und des Rachens spezialisiert. Sie können bei schwereren Fällen von Schnarchen helfen.

– Schlafmediziner

Ein Schlafmediziner ist ein Arzt, der auf die Diagnose und Behandlung von Schlafstörungen spezialisiert ist. Sie können helfen, schwere Fälle von Schnarchen und Schlafapnoe zu diagnostizieren und zu behandeln.

6. Wie diagnostizieren Ärzte Schnarchen?

Um Schnarchen zu diagnostizieren, kann ein Arzt eine körperliche Untersuchung durchführen und Fragen zu deinem Schnarchen und deinem Schlafverhalten stellen. Einige Ärzte können auch eine Übernachtung in einem Schlaflabor anordnen, um das Schnarchen und mögliche Schlafapnoe zu überwachen.

7. Behandlungen für Schnarchen

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für Schnarchen, wie z.B.:

– Lebensstiländerungen

Lebensstiländerungen können helfen, Schnarchen zu reduzieren oder zu beseitigen. Dazu können Gewichtsabnahme, Vermeidung von Alkohol und Rauchen, Änderung der Schlafposition und regelmäßige körperliche Aktivität gehören.

– Geräte und Hilfsmittel

Es gibt verschiedene Geräte und Hilfsmittel, die verwendet werden können, um das Schnarchen zu reduzieren oder zu beseitigen, wie z.B. Nasenspreizer, Mundstücke und CPAP-Masken.

– Medikamente

Einige Medikamente können dazu beitragen, das Schnarchen zu reduzieren oder zu beseitigen, wie z.B. Nasensprays, die helfen, die Nasenwege zu öffnen.

– Operationen

In einigen Fällen kann eine Operation erforderlich sein, um Schnarchen zu behand. Einige Arten von Operationen umfassen die Entfernung von Mandeln oder Adenoiden, Nasenkorrekturen oder eine Operation zur Versteifung des Gaumens.

8. Hausmittel gegen Schnarchen

Es gibt verschiedene Hausmittel, die helfen können, Schnarchen zu reduzieren oder zu beseitigen, wie z.B.:

  • Erhöhung des Kopfes während des Schlafens
  • Verwendung von ätherischen Ölen, wie z.B. Pfefferminze oder Eukalyptus
  • Gurgeln mit Salzwasser
  • Verwendung von speziellen Kissen oder Matten, die das Schnarchen reduzieren sollen

9. Vorbeugung von Schnarchen

Es gibt verschiedene Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um das Risiko von Schnarchen zu reduzieren, wie z.B.:

  • Gewichtsabnahme
  • Vermeidung von Alkohol und Rauchen
  • Schlafen auf der Seite statt auf dem Rücken
  • Behandlung von Allergien oder verstopften Nasenwegen

10. Fazit

Schnarchen ist ein häufiges Problem, das viele Menschen betrifft. Es kann jedoch auch ein Hinweis auf eine schwerwiegendere Erkrankung wie Schlafapnoe sein. Es gibt verschiedene Arten von Ärzten, die bei Schnarchen helfen können, und es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, einschließlich Lebensstiländerungen, Geräten und Hilfsmitteln, Medikamenten und Operationen. Es gibt auch verschiedene Hausmittel und Maßnahmen, die helfen können, das Schnarchen zu reduzieren oder zu beseitigen.

11. FAQs

  1. Kann Schnarchen gefährlich sein? Ja, in einigen Fällen kann Schnarchen ein Symptom für eine schwerwiegendere Erkrankung wie Schlafapnoe sein.
  2. Wie kann ich herausfinden, ob ich an Schlafapnoe leide? Es ist am besten, einen Arzt aufzusuchen, der eine körperliche Untersuchung durchführen und möglicherweise eine Übernachtung in einem Schlaflabor anordnen kann, um das Schnarchen und mögliche Schlafapnoe zu überwachen.
  3. Kann ich mein Schnarchen allein behandeln? In einigen Fällen können Lebensstiländerungen und Hausmittel helfen, das Schnarchen zu reduzieren oder zu beseitigen. Wenn dein Schnarchen jedoch anhaltend und störend ist, ist es am besten, einen Arzt aufzusuchen.
  4. Welche Arten von Operationen können bei Schnarchen durchgeführt werden? Einige Arten von Operationen umfassen die Entfernung von Mandeln oder Adenoiden, Nasenkorrekturen oder eine Operation zur Versteifung des Gaumens.
  5. Kann ich Schnarchen verhindern? Es gibt verschiedene Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um das Risiko von Schnarchen zu reduzieren, wie z.B. Gewichtsabnahme, Vermeidung von Alkohol und Rauchen, Schlafen auf der Seite statt auf dem Rücken und Behandlung von Allergien oder verstopften Nasenwegen.

Blog

Datum des Beitrags: 07.02.2019

Inhaltsverzeichnis

Warenkorb
Scroll to Top